powered with by børding

Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE
Sicherheitsparcours
Pressemitteilung  | 

Gefahren erkennen – Risiken minimieren

Am Arbeitsplatz lauern viele Gefahren. Einige davon werden häufig unterschätzt oder schlichtweg nicht erkannt. Sensibilisierung für Risiken durch anschauliche Übungen stehen am Sicherheitsparcours der Fachmesse ArbeitsSicherheit Schweiz (19.-21. Juni, BERNEXPO) im Fokus: An sieben Posten sind die Messebesucher zum Mitmachen eingeladen, werden auf Risiken aufmerksam gemacht und erhalten praktische Tipps für den Umgang mit Gefahren. Die Teilnahme am Postenlauf ist von der SGAS als Weiterbildungsmassnahme anerkannt.

„Das Format des Sicherheitsparcours hat sich in den letzten Jahren bewährt: Der Postenlauf ist eine ungezwungene und spielerische Möglichkeit, mit den Fachleuten vor Ort ins Gespräch zu kommen, Fachwissen dazuzugewinnen oder es aufzufrischen – und dieses Know-how auch gleich unter Expertenaugen anzuwenden“, erklärt Stephanie Flores Gil, Projektleiterin der ArbeitsSicherheit Schweiz.

 „Lernen durch Erleben“ am interaktiven Messerundgang

Sieben in der Messehalle verteilte Posten, die mit dem Logo des Sicherheitsparcours markiert sind, stehen in diesem Jahr auf dem Programm. „Die Themenschwerpunkte sind super vielseitig. Ich bin überzeugt, da kann jeder Besucher der Fachmesse etwas für sich und sein Unternehmen mitnehmen“, betont Flores Gil. Nach Absolvieren der Station erhalten die Teilnehmenden ein Faktenblatt, um über alle behandelten Aspekte den Überblick zu behalten und das erworbene Wissen direkt in ihrem Unternehmen umzusetzen. „Das dient als Gedankenstütze für das soeben Erlernte, und erleichtert die Umsetzung im Unternehmen und die Weitergabe an Kollegen.“

Besonderer Schutz notwendig

Der Verein Arbeitssicherheit Schweiz nimmt an seinem Posten gemäss seines Jahresthemas „Besonders geschützt“ vier Personengruppen beziehungsweise Arbeitssituationen unter die Lupe, die aufgrund ihrer Lebens- oder Arbeitssituation am Arbeitsplatz besonderen Schutz erhalten: schwangere und stillende Frauen, allein arbeitende Personen, Jugendliche beziehungsweise Auszubildende sowie Personen, die nachts arbeiten.  In einem Würfelspiel testen die Parcoursteilnehmenden ihr Wissen hierzu und können sich mit den Experten vor Ort zu weiteren offenen Fragen austauschen.

Zurück in die Fahrschule: Vortrittsregeln neu entdecken

„Drive Safe“ lautet das Motto am Posten der bfu: Die Beratungsstelle für Unfallverhütung widmet sich dort einer der wichtigsten Ursachen für Verkehrsunfälle, nämlich dem Missachten der Vortrittsregeln. Doch bei dem stets grösser werdenden Verkehrsaufkommen, den sich immer komplexer gestaltenden Verkehrssituationen sowie den neuen Verkehrsmodellen – wie Tempo 30, Begegnungszonen usw. – ist es häufig schwierig, den Überblick zu behalten. Anhand verschiedener Verkehrssituationen müssen die Teilnehmenden des Sicherheitsparcours die richtige Reihenfolge des Vortrittsrechts herausfinden.

Wartung und Reparatur ohne Risiko

Bei Schärer+Kunz geht es um das grosse Unfallrisiko beim Instandhalten: Gemäss Zahlen der suva verlieren in der Schweiz jährlich mehr als zehn Menschen beim Warten von Maschinen und Anlagen ihr Leben; bis zu 20 % aller Berufsunfälle sind auf fehlende oder nicht ordnungsgemässe Instandhaltung zurückzuführen. Der Einsatz und Gebrauch von Wartungssicherungen (Lockout-Tagout), mit denen Energiequellen während der Wartung abgeschaltet werden können, stehen deshalb an diesem Posten im Fokus.

Durchblick im Normen-Dschungel: der richtige Chemikalienhandschuh

Der Kontakt mit chemischen Produkten ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – auch an unerwarteten und nicht so ganz offensichtlichen Orten. Trotz der nützlichen Funktion vieler Stoffe, bergen sie bei Kontakt Gefahren für die Gesundheit. Doch bei der Vielzahl an Berührungspunkten mit den verschiedensten chemischen Stoffen ist es nicht immer einfach, den richtigen Chemikalienhandschuh zu finden und den Mitarbeitenden zur Verfügung zu stellen. DELTA Zofingen unterstützt mit seiner Station am Sicherheitsparcours die Teilnehmenden dabei, sich im Normen-Dschungel zurechtzufinden und für jegliche Arbeitssituation den entsprechenden Schutzhandschuh zu wählen.

Helfen mit einfachen Mitteln

Medizinische Notfälle können sich überall ereignen – natürlich auch am Arbeitsplatz. Wie kann einer Person in Not rasch geholfen werden? Was sind Anzeichen und welche Hilfsmittel sind in welchem Fall die richtigen? Am Posten von JDMT Medical Services und Procamed können die Teilnehmenden des Sicherheitsparcours ihr Erste-Hilfe-Wissen auf die Probe stellen und dieses gegebenenfalls auffrischen. Sie lernen den Umgang mit der entsprechenden Ausrüstung, damit sie für den Ernstfall gewappnet sind.

Die geänderte Leiternorm unter der Lupe

Um die Sicherheit beim Arbeiten auf Leitern zu erhöhen, wurde die für tragbare Leitern relevante europäische Norm EN 131 überarbeitet: Seit dem 1. Januar 2018 dürfen nur noch Leitern nach neuer Norm in den Verkehr gebracht werden. Was sich konkret verändert hat und was diese Neuerungen für Händler sowie Verwender konkret bedeuten, darum geht es am Posten von Hymer-Leichtmetallbau.

Dem Staub an den Kragen

Wo gehobelt wird, fällt Späne – und bei vielen Prozessen der Bauindustrie entsteht Staub, der eine Gefahr für Gesundheit und Produktivität der Mitarbeitenden darstellt. Wie kann die Entstehung und Ausbreitung von Staubpartikeln minimiert und eine Staubexplosion verhindert werden? Die Besucher der ArbeitsSicherheit Schweiz erfahren hierzu mehr an der Station von Hilti (Schweiz) AG. Anhand von praxisbezogenen Übungen erfahren die Besucher, wie sie solche Risiken am besten vermeiden.

SGAS-Punkte nicht vergessen

Die Schweizerische Gesellschaft für Arbeitssicherheit SGAS erkennt die Teilnahme des Sicherheitsparcours als Weiterbildungsmassnahme an – dafür müssen vier der sieben Posten absolviert werden. Laufkarten zum Punktesammeln gibt es vor Ort im Messebüro.

Weitere Informationen zur ArbeitsSicherheit Schweiz, zu Ausstellern, Rahmenprogramm und die Ticketbestellung sind unter www.arbeits-sicherheit-schweiz.chzu finden.

Bilder Downloads

We our Partners

HRM.ch

We our Sponsors

suvaSafety-PlusForum sécurité

Newsupdate

Mit dem Newsletterabo immer am Puls des Geschehens.

We our Mediapartners

AGVSArbeitssicherheit Schweiz MagazinBAU flashBAZBetriebliche PräventionEMLErgonomie MarktForum securitéizaLaborscopesManagement und QualitätOrganisatorPersonal, Protection & FashionProSisafety-plusSchweizerischer FeuerwehrverbandSecurity insightSicherheits-BeraterSicherheitsExperteSicherheitsforumSpitexTür - Tor - Fenster reportwik

Anzeigen

booking.meetingplace.de

Newsupdate

Mit dem Newsletterabo immer am Puls des Geschehens.