powered with by børding

Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE
Thomas Meier
Interview  | 

„Vor-Ort-Hilfe für LKW-Fahrer im Bereich Ladungssicherung“

  1. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, eine App zum Thema Ladungssicherung zu entwickeln?
    Da ich schon viele Jahre im Bereich Ladungssicherung tätig bin, ist mir und meinen Kollegen nach einiger Zeit aufgefallen, dass es auf dem Markt zwar unzählige Überprüfungs-Apps für Geschwindigkeitsübertretungen gibt, aber keinerlei Vor-Ort-Hilfe für LKW-Fahrer im Bereich Ladungssicherung. In Zusammenarbeit mit Ladungssicherungssachverständigen haben wir dann ein ausbaubares Konzept entwickelt, um diesen Missstand zu beheben.
     
  2. Wer kann von Ihrer App „Truckerfreund“ besonders profitieren?
    Bisher hatten Absender, Verlader, Frachtführer, Fahrer oder Fahrzeughalter zum Zeitpunkt einer Verfahrensprüfung kaum eine Möglichkeit zu belegen, wie sich die Situation tatsächlich dargestellt hat. Das ist jetzt aber mit Hilfe der App der Fall, denn mit ihr ist die Chance bedeutend höher, dass die Rechtslage zu deren Gunsten ausgelegt wird.
     
  3. Die App „Truckerfreund“ soll den Nutzern helfen, Bussgeldbescheide, z.B. bei falscher Ladungssicherung, noch einmal überprüfen zu lassen. Wie funktioniert das? Was müssen Nutzer dafür tun – und welchen Service bieten Sie?
    Nehmen wir an, dass die Polizei jemanden mit seinem LKW anhält und die Ladungssicherung der Waren überprüft. Möglicherweise stellen die Beamten Mängel fest, obwohl der Fahrer selbst der Meinung ist, auf alles geachtet zu haben. Seine Argumentation wird die Polizei aber häufig nicht überzeugen und die Beamten nehmen den Vorgang auf. Jetzt kommt die App „Truckerfreund“ zum Einsatz: Um die Ist-Situation in diesem Moment festzuhalten, gibt das deutsch-, englisch-, russisch- und polnisch-sprachige Programm vor, in einer definierten Reihenfolge und aus exakt beschriebenen Positionen 14 Bilder machen. Diese Bilder nebst Bussgeldbescheid schickt der Betroffene über die App an uns. Schliesslich geht es vor allem darum, ob es nur eine Geldstrafe gibt oder sogar einen Punkt in Flensburg. Anhand der Bilder überprüfen unsere Ladungssicherungssachverständigen, ob es sich in dem dargestellten Fall lohnt Rechtsmittel einzulegen.
     
  4. Mit welchen Kosten müssen die Nutzer rechnen?
    Weder bei der Anschaffung der App „Truckerfreund“ noch bei der Ersteinschätzung der Ladungssicherung entstehen Kosten. Erst wenn es im Rahmen der Verhandlungen zu weiteren Dienstleistungen kommt, wie beispielsweise einem dynamischen Fahrversuch, um die damalige Situation besser einschätzen zu können, geht das zu Lasten der an der Ladungssicherung beteiligten Personen oder des Unternehmens. Je nach Vertrag werden diese Leistungen in vielen Fällen aber sogar von der Rechtsschutzversicherung übernommen.
     
  5. Wie viele Personen nutzen Ihre App mittlerweile und wie ist das Feedback?
    Das bisherige Feedback war durchweg positiv. Unsere Downloadzahlen der App sind für die kurze Zeit, die wir auf dem Markt sind, durchaus bemerkenswert. Selbstverständlich versuchen wir täglich in Gesprächen mit Speditionen und Fahrern sowie über interessante Beiträge auf unserer Facebook-Seite die Gemeinde der „Truckerfreund“-Nutzer täglich zu vergrössern. In diesem Zusammenhang bringen wir auch oft interessante Themen, die wir direkt auf unsere App senden können. Das machen wir, um den vorhandenen „Truckerfreund“-Anwendern nicht nur im Kontrollfall helfen zu können, sondern sie auch stetig mit Informationen zu versorgen.

We our Partners

HRM.ch

We our Sponsors

suvaSafety-PlusForum sécurité

Newsupdate

Mit dem Newsletterabo immer am Puls des Geschehens.

We our Mediapartners

AGVSArbeitssicherheit Schweiz MagazinBAU flashBAZBetriebliche PräventionEMLErgonomie MarktForum securitéizaLaborscopesManagement und QualitätOrganisatorPersonal, Protection & FashionProSisafety-plusSchweizerischer FeuerwehrverbandSecurity insightSicherheits-BeraterSicherheitsExperteSicherheitsforumSpitexTür - Tor - Fenster reportwik

Anzeigen

booking.meetingplace.de

Newsupdate

Mit dem Newsletterabo immer am Puls des Geschehens.